Unser Terminkalender

Kreativseminar "Kriegsenkel - aus dem Nebel ans Licht"

Autobiographisches Schreiben und mehr

Datum: Samstag, 17. April 2021 bis Sonntag, 18. April 2021

Uhrzeit: 9:30 bis 15:00

Veranstaltungsort: Heiligkreuztal, Kloster

Referent: Marion Betz, Sinologin M.A., Kunsttherapeutin und Coach

Landkreis: Biberach


Kriegsenkel - Aus dem Nebel ans Licht 

Autobiographisches Schreiben und mehr


Termin:                Sa 17. – So 18. April 2021, Sa 9:30 – 17:30 Uhr, So 9:30 – 15:00 Uhr

Ort:                      Kloster Heiligkreuztal in Altheim

Kursleitung:         Marion Betz, Sinologin M.A., Kunsttherapeutin und Coach; www.Mal-Weise.de

Kursgebühr:         € 170,- Malmaterial inklusive, ohne Übernachtungs- und Verpflegungskosten (ca. € 80,-)

Anmeldung:         bis Fr. 2.04.2021 an die Geschäftsstelle, Email: vkl@landvolk.de,Tel: 0711 9791-4580 


Mindestteilnehmerzahl: 4 

„Euch soll’s doch mal besser gehen!“ oder: „So gut wie du möcht ich’s mal haben“, sind Aussagen, die die Generation der ab 1955 Geborenen immer wieder zu hören bekam.

Trotz materiellen Wohlstands erlebten die Nachkriegskinder und die sog. „Babyboomer“ ihr Familiensystem oft als unstimmig und blockiert. Vieles schien nebulös, tabubehaftet und seltsam „schwer“.

Als Erwachsene spüren die Menschen dieser Generation oft eine unerklärliche Traurigkeit, erschwertes Vorwärtskommen im Beruf, Beziehungsschwierigkeiten und Schuldgefühle, obwohl sie selbst nichts Böses getan haben. 

Sie sind gewöhnt, ihre eigenen emotionalen Bedürfnisse zurückzustellen. „Nimm’ dich nicht so wichtig“ war die (oft unausgesprochene) Forderung. 

Die heute Vierzig- bis Fünfundsechzigjährigen tragen die unverarbeiteten Erlebnisse der Eltern, die diese selbst nie aufarbeiten konnten, auf ihren Schultern. 

Die typischen Anzeichen dieses sog. Generationentransfers sind:

… das Gefühl, viel zu leisten, aber nicht wirklich zu genügen ... nicht „Nein“ sagen zu können.… trotz guter Arbeit stellt sich kaum innere Zufriedenheit ein…  das Gefühl von Heimatlosigkeit, Andersartigkeit oder auf der Flucht zu sein…  das Gefühl, die eigenen Eltern emotional nicht erreichen zu können… 

Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, bietet Ihnen dieser Workshop in geschützter Atmosphäre heilsame Schritte der Entlastung an.

Der Einstieg in die kunst- und bibliotherapeutischen Übungen gelingt leicht und spielerisch. Keine Vorkenntnisse erforderlich! 

Das Seminar findet unter Vorbehalt der aktuellen Corona-Vorschriften statt.