Otto Rechtsteiner führte über die Ehinger Alb

40 Teilnehmer wanderten mit dem Landvolk

Bis aus Langenargen am Bodensee kamen die rund 40 Teilnehmer bei der Wanderung des katholischen Landvolks, die am Sonntag mit Otto Rechtsteiner von Altsteußlingen aus aufgebrochen sind, um die Wege auf der Ehinger Alb zu erkunden. Der Stationenweg mit der Kapelle am Stoffelberg, Abschnitte des Besinnungswegs und des Martinuswegs, das Informationszentrum zum Biosphärengebiet in Dächingen sowie die Kapelle Maria am Weg waren die Stationen.