Landvolkgruppe Erolzheim lockte zahlreiche Besucher in heimische Gärten

„Der ganze Ort hat pulsiert“

„Es hat einfach alles gepasst“, bringt Marianne Schuler, eine der Organisatorinnen des Tages des offenen Gartens in der Gemeinde Erolzheim im Landkreis Biberach, die Veranstaltung auf den Punkt. „Der ganze Ort hat pulsiert“, so Schuler, der die Begeisterung noch anzumerken ist. Zahlreiche Gartenfreunde aus Erolzheim und dem weiteren Umfeld kamen voll auf ihre Kosten, denn was es in den neun offenen Gärten zu sehen, zu erleben und zu verköstigen gab, war interessant und vielseitig. Ausgesuchte private Gartenparadiese, die sonst vor den neugierigen Blicken der Öffentlichkeit verschlossen bleiben, hatten von 13 bis 18 Uhr ihre Pforten geöffnet. Alle Gartenkategorien wie Ziergärten, Nutzgärten, darunter auch ein Bienengarten Kunstgärten oder reine Naturgärten waren vertreten. Sogar ein „Multikultigarten“ war dabei. Der wird teilweise von türkischen und russlanddeutschen Mitbürgern bewirtschaftet. Passend dazu konnten die Besucher hier türkische Spezialitäten wie Börek und Ayran – ein türkisches Joghurtgetränk - genießen. „Bei uns ging´s zu wie auf einem Volksfest“, so eine der Gartenbesitzerinnen begeistert von der guten Stimmung. Nicht nur die Landvolkgruppe selbst, sondern auch die Gartenbesitzer hatten sich richtig was einfallen lassen.
Kaffee und Kuchen gab es am Haus der Gartenfreunde, der von einem liebevoll angelegten Schaugarten umgeben ist. Wer aber nach 16.00 Uhr kam, hatte Pech denn die 30 Kuchen waren schnell verkauft. „Unsere 16 aktiven Mitglieder haben am Limit geschafft und so waren die auch die helfenden Hände unserer Kinder äußerst geschätzt“, sagt Marianne Schuler. Und sie verspricht: „Wir werden das wieder machen“.