Einladung

Internationale agrarpolitische Tagung:

Die Rechte der Bauern weltweit müssen gestärkt werden. Eine wegweisende Erklärung dazu wird bei der kommenden Sitzung des Menschenrechtsrates im Mai in Genf auf der Tagesordnung sein. „La Via Campesina“ (LVC), die Stiftung „ House of Farmers Schwäbisch Hall“ (HdB) und „FIAN“ gehören u.a. zu den aktivsten zivilgesellschaftlichen Begleitern des Prozesses. Sie setzen sich für einen Entwurf ein, dessen Ursprung auf LVC zurückgeht. Die Vertreter der EU und der USA blockieren die Verhandlungen, denn sie befürchten eine Einmischung in ihre Agrarpolitik. 

Der internationale Kongress in Schwäbisch Hall am 08.-10. März 2017 soll das Thema näher beleuchten und interessierte Kreise auf das Thema und die Ereignisse aufmerksam machen. Mehr als 100 Aktivisten für eine bäuerliche Landwirtschaft weltweit werden erwartet, um sich gemeinsam für die Rechte der Bauern einzusetzen und das Thema stärker in die Öffentlichkeit zu tragen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.  Anmeldung: Bäuerliche Erzeugergemeinschaft?Schwäbisch Hall?Haller Str. 20 D-74549 Wolpertshausen Germany Phone: +49-7904-9797-251?Fax: +49-7904-9797-29?E-Mail: peasants@besh.de www.global-peasants-rights.com. Die Tagung kostet für private Teilnehmer 30 Euro und für Teilnehmer von Organisationen 80 Euro.