Ausgabe 01/2017

Ausgabe 01/2017

In dieser Ausgabe:

Klausurtagung des Vorstandes am 2. und 3. Dezember

Im einladenden und inspirierenden Ambiente des Klosters Bonlanden tagte der VKL Vorstand am ersten Dezemberwochenende in Klausur. Bei der Sitzung, an der Conny Branz, Georg Gödecke, Georg Halder, Paul Notz, Hildegard Pfister, Johannes Sauter, Wolfgang Schleicher, Berthold Segeritz, Elisabeth van der Linde und Michael Wehinger teilnahmen, wurden die Weichen für die Arbeit 2017 gestellt, und eine Entscheidung über die Förderung eines weiteren Uganda-Projektes getroffen. Das Projekt soll in den nächsten drei bis vier Jahren mit bis zu 100.000 Euro gefördert werden. Das Geld soll hauptsächlich für Trainings und einen revolvierenden Fonds verwendet werden.

Zu Gast im Vorstand war der Vertreter des Internationalen Ländlichen Entwicklungsdienstes, Afrikaexperte und Projektverantwortliche, Hermann Schuten, der das Projekt vorstellte. Die Organisation vor Ort „WEKEMBE“, arbeitet äußerst erfolgreich und zuverlässig. Das dortige Projekt soll weitergeführt werden mit neuen Gruppen, neuen Investitionen und neuen Produkten. Dazu sollen weitere 30.000 Familien erreicht werden. “Das hat alle Erwartungen überstiegen”, so Hermann Schuten. Den Erfolg sichere ein Controlling System, in dem auch die Bank von Uganda vertreten sei, so der Experte weiter. Am Tag der Verbände, am 13./14. Januar wird der VKL einen Workshop anbieten zum Umgang mit dem Klimawandel in Uganda am Beispiel des Projekts. 

 

Mit der Aktion Minibrot zum Erntedankfest haben auch 2016 viele VKL-Gruppen, Mitglieder und Freunde ihre Verbundenheit mit den Menschen in Uganda bewiesen. 89 beteiligte Gruppen haben dabei insgesamt 20.151,96 € gespendet. Dafür danken wir allen Aktiven ganz herzlich. 

Mitgemacht haben die Gruppen Aalen-Fachsenfeld, Achstetten-Bronnen, -Stetten, Altkrautheim, Ammerbuch-Altingen, Argenbühl-Eisenharz, Attenweiler-Ahlen, Attenweiler-Rupertshofen, -Oggelsbeuren, Aulendorf, Bad Schussenried, Bad Schussenried–Steinhausen, Bad Schussenried-Muttensweiler Bad Wurzach–Eggmannsried, Bad Wurzach–Hauerz, Bad Wurzach–Unterschwarzach, Bad Wurzach–Ziegelbach, Bad Wurzach-Haidgau, Beffendorf, Berg, Bösingen, Bopfingen-Flochberg, Bühlertann, Bühlerzell, Burgrieden-Bihlafingen, -Bühl, -Rot, Dirgenheim, Donaurieden, Eberhardzell-Füramoos, -Mühlhausen, -Oberessendorf, Ehingen-Rißtissen, Epfendorf, Erolzheim, Eschenbach, Göppingen-Jebenhausen, Griesingen, Grünmettstetten, Grünkraut, Hardt, Hayingen, Herbertingen-Marbach, Herbrechtingen-Bissingen, Ingoldingen, -Winterstettendorf, -Winterstettenstadt, Kirchweidach, Königseggwald-Unterwaldhausen, Krautheim-Oberginsbach, Laupheim-Obersulmetingen, -Untersulmetingen, Leutkirch-Merazhofen, Löffelstelzen, Maselheim-Äpfingen, Maselheim-Sulmingen, Mulfingen-Zaisenhausen, Nonnenhorn, Oberding/Schwaig/Notzing, Oberteuringen-FN, Ochsenhausen-Mittelbuch, Ravensburg-Weissenau, Reinstetten, Rot an der Rot, Rot-Ellwangen, Rot-Haslach, Salach, Schöntal-Westernhausen, Schwendi, Schwendi-Schönebürg, Steinhausen-Bellamont-Rottum, Stödtlen, Tannhausen (Ellwangen), Ulm-Einsingen,-Ermingen,-Eggingen, Unterankenreute, Uttenweiler-Offingen, Villingendorf, Vogt, Waldachtal-Lützenhardt, Weikersheim-Laudenbach, Weingarten, Wendelsheim, Westhausen, Zusamaltheim.

 

 

Herzliche Einladung zur Delegiertenversammlung

Am 26.03.2017 findet in Arnach die VKL-Delegiertenversammlung statt. Die Veranstaltung beginnt um 9:30 Uhr mit einem Gottesdienst mit der dort ansässigen Gemeinde. Neben den Regularien wird das Thema 600 Jahre Bruder Klaus im Zentrum stehen. In diesem Rahmen soll auch der Besuch einer nahegelegenen Bruder-Klaus-Kapelle ermöglicht werden.

Einladung zur internationalen agrarpolitischen Tagung nach Schwäbisch-Hall vom 8. bis 10. März

Die Rechte der Bauern weltweit müssen gestärkt werden. Eine wegweisende Erklärung dazu wird bei der kommenden Sitzung des Menschenrechtsrates im Mai in Genf auf der Tagesordnung sein. „La Via Campesina“ (LVC), die Stiftung „ House of Farmers Schwäbisch Hall“ (HdB) und „FIAN“ gehören u.a. zu den aktivsten zivilgesellschaftlichen Begleitern des Prozesses. Sie setzen sich für einen Entwurf ein, dessen Ursprung auf LVC zurückgeht. Die Vertreter der EU und der USA blockieren die Verhandlungen, denn sie befürchten eine Einmischung in ihre Agrarpolitik. 

Der internationale Kongress in Schwäbisch Hall am 08.-10. März 2017 soll das Thema näher beleuchten und interessierte Kreise auf das Thema und die Ereignisse aufmerksam machen. Mehr als 100 Aktivisten für eine bäuerliche Landwirtschaft weltweit werden erwartet, um sich gemeinsam für die Rechte der Bauern einzusetzen und das Thema stärker in die Öffentlichkeit zu tragen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.  Anmeldung: Bäuerliche Erzeugergemeinschaft?Schwäbisch Hall?Haller Str. 20 D-74549 Wolpertshausen Germany Phone: +49-7904-9797-251?Fax: +49-7904-9797-29?E-Mail: peasants@besh.de www.global-peasants-rights.com. Die Tagung kostet für private Teilnehmer 30 Euro und für Teilnehmer von Organisationen 80 Euro.

 

Reden und Schweigen

Einladung zum Familienwochenende vom 10. – 12. März

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Kann Reden vielleicht auch Gold sein? Mit dieser Frage möchten wir uns auf dem Familienwochenende beschäftigen. Das Kloster Heiligkreuztal ist der ideale Ort, um sich zu besinnen, mit sich selbst auseinanderzusetzen oder sich in der Gemeinschaft zu erleben. Um einen guten Austausch zu fördern, besteht die Möglichkeit für eine Kinderbetreuung. Ein selbst gestalteter Gottesdienst am Sonntagvormittag rundet das Programm ab. Das Wochenende wird geleitet von Susanne Riedel-Zeller und Wolfgang Schleicher. Es kostet für Erwachsene: € 120,- und für Kinder € 40,-. Das Drittes und weitere Kinder sind frei. Landvolkmitglieder erhalten € 20,- Ermäßigung für die Familie. Bitte melden Sie sich bei der Geschäftsstelle des VKL unter der Tel.-Nr. 0711/9791118 oder unter pfeiffer@landvolk.de.