Dr. Albert Bechteler ist von uns gegangen

Wir nehmen dankbar Abschied

Am 22.09.2016 starb Dr. Albert Bechteler.              
Unser Mitgefühl gilt insbesondere seiner Frau und seiner Familie.

Dr. Bechteler wurde im März 1978 Mitglied beim Verband Katholisches Landvolk, wo er überaus aktiv war. Die Schwerpunkte seines ehrenamtlichen Engagements waren die Leitung des Wissenschaftlichen Arbeitskreises, den er 25 Jahre bis 2009 leitete, und die Bildungsarbeit beim VKL. Von 2004 bis 2010 war er Mitglied im Vorstand unseres Verbandes. Seinen Sachverstand, das sofortige Erfassen von Zusammenhängen, gute Ideen und klare, verbindliche Aussagen, schätzten alle sehr.

Dr. Albert Bechteler konnte nicht nur geschliffene Reden halten, sondern auch schriftlich sehr gut formulieren. So wirkte er an verschiedenen Positionspapieren mit; beispielsweise an der Stellungnahme zum Gentechnikgesetz im Jahre 2004. 
Dr. Bechteler war darüber hinaus Mitglied im Umweltausschuss des Landvolks. Und fast keine Delegiertenversammlung fand ohne ihn statt. Er war im Landvolk eine angesehene Persönlichkeit. Er konnte aber auch Nein-Sagen, wenn es ihm zu viel wurde. So war ihm sein Skatabend heilig. Da gab es keine Landvolktermine. „Ich schätzte an Herrn Dr. Albert Bechteler seine Aufrichtigkeit, seine Zuverlässigkeit, seine Sachkunde, sein großes Engagement aber auch seinen feinen Humor, den ich gerne noch erwähnen möchte. Ich habe ihm auch persönlich viel zu verdanken“, so der Geschäftsführer des VKL, Wolfgang Schleicher bei der Beerdigung am 28.09. in Bonlanden.
In den rund 30 aktiven Jahren beim Landvolk hat er den Verband stark geprägt. Sehr viele Mitglieder kennen ihn noch heute.

Wir sagen Dr. Albert Bechteler ein ganz herzlich Vergelt’s Gott für sein reiches Wirken. Aber auch seiner Frau und seiner Familie danken wir, denn ohne deren Begleitung wäre sein großes Engagement wohl nicht möglich gewesen.
Als Christen haben wir die dankbare Gewissheit, dass er bei unserem Vater im Himmel angekommen ist.