Ranftkapelle in Flüeli

Pilgerfahrt nach Flüeli war großer Erfolg

Spirituell und Engagiert

Seine Botschaft ist über 500 Jahre alt und nach wie vor aktuell: Vereinigt Spiritualität und gesellschaftspolitisches Engagement!  Aus diesem Grund ist Bruder Klaus von der Flüe Schutzheiliger des VKL und alljährliches Ziel von mehreren hundert Pilgern aus der Diözese Rottenburg Stuttgart. Ende Oktober war es wieder soweit: In acht Bussen ging die Fahrt Richtung Flüeli. 1. Station war Kloster Einsiedeln, wo ein feierlicher Eröffnungsgottesdienst gehalten wurde.  Die letzten 15 km nach Flüeli konnte, wer wollte, auch zu Fuß zurücklegen und so langsam oder Schritt für Schritt ankommen. Feierlich und besinnlich wurde es am Abend in Flüeli bei der Lichterprozession, die einen Höhepunkt der Pilgerfahrt darstellte. Der Abend bot wieder viel Gelegenheit, sich kennenzulernen, sich auszutauschen oder ihn in Besinnung zu verbringen.  Dazu bot auch der Sonntagvormittag vor dem Mittagessen noch reichlich Gelegenheit. Ein Abschlussgottesdienst beendete den Aufenthalt in Flüeli. „Wir machen das jedes Jahr und doch  bereitet und sowohl die Vorbereitung als die Pilgerfahrt selber immer wieder viel Freude“, so Wolfgang Schleicher“. Der Geschäftsführer des VKL ist sich sicher, dass der eine oder andere Teilnehmer einen Teil seines Rucksacks den wir alle so mit uns schleppen dort lassen konnte „und dafür schaffen wir den Rahmen“, erläutert Schleicher sein Engagement.<